SO ENTFERNST DU HARTNÄCKIGE FLECKEN

Nov 22, 21
SO ENTFERNST DU HARTNÄCKIGE FLECKEN

Das Rotweinglas ist beim Abendessen umgekippt? Das Shirt ist mit Fettspritzern vom Kochen übersät? Es gibt zahlreiche Arten von Flecken, die die Waschmaschine nicht zuverlässig entfernen kann. Deshalb ist es wichtig, starke Flecken vorzubehandeln, bevor du das Kleidungsstück in die Wäschetrommel wirfst.

1. Je schneller, desto besser

Wer die Flecken sofort auswäscht, hat bessere Chancen, dass die Textilien wieder komplett sauber werden. Langes Warten hat die Folge, dass sich die Flecken mit den Fasern verbinden und so im Kleidungsstück haften bleiben. Deshalb: Auch wenn es mühsam ist, solltest du frische Flecken rasch behandeln.

2. Schone deine Kleidung

Kräftiges Rubbeln mag helfen, um Flecken aus dem Stoff zu entfernen. Allerdings strapaziert es die Fasern stark und sorgt dafür, dass deine Kleidung schneller nicht mehr schön aussieht. Bei frischen Flecken ist Reiben nicht unbedingt nötig: Gib etwas Wasser auf den Fleck und tupfe ihn vorsichtig mit einem saugfähigen Lappen weg.

3. Von aussen nach innen

Wenn du einen Flecken vor der Wäsche behandelst, solltest du vom Rand nach innen arbeiten. Damit verhinderst du, dass sich der Fleck ungewollt vergrössert.

4. Mit Washo einweichen lassen

Gerade alte Flecken sind schwer aus dem Stoff herauszuwaschen. Lass in dem Fall das Kleidungsstück über Nacht in Wasser einweichen, nachdem du es mit Gallseife vorbehandelt hast. Um die Wirkung zu verstärken, kannst du je nach Wassermenge ein halbes oder ein ganzes Washo zerreissen und im Wasser auflösen lasse .

5. Wundermittel Gallseife

Gallseife hilft schnell und unkompliziert gegen Flecken. Das Naturprodukt besteht aus Rindergalle und Kernseife, was umweltschonendes Waschen ermöglicht. Stoff befeuchten, sanft mit der Seife über den Fleck reiben, etwas einwirken lassen und ausspülen. Du findest sie in der Drogerie, aber auch im Detailhandel - achte darauf, dass die Seife kein Palmöl beinhaltet. Wer auf tierische Inhaltsstoffe verzichten möchte, kann alternativ eine pflanzliche Kernseife verwenden.

Doch wieso funktioniert Gallseife so gut gegen viele Arten von Flecken? In der Rindergalle befinden sich Enzyme, die normalerweise bei der Verdauung benötigt werden und deshalb Flecken, die Fett, Eiweiss oder Farbstoffe enthalten, unkompliziert entfernen. Gallseife eignet sich allerdings nicht für empfindliche Textilien.

6. Finger weg von Bleichmitteln und Universalfleckenentfernern

Chemisches Bleichmittel zerstört Ablagerungen im Stoff, für die Natur aber wirkt es schädlich. Wegen schwer abbaubaren Halogenverbindungen kann Bleichmittel in Waschmitteln (wie auch in anderen Reinigungsprodukten) das Abwasser stark belasten.

 

Auch Universalfleckenentferner sind keine gute Wahl. Laut Stiftung Warentest wirken sie meistens nicht besser als ein Vollwaschmittel.

dein kommentar